Eine Autovervollständigung spart uns 8 Tage unseres Lebens, die wir für etwas sinnvolles investieren können!

Kennt ihr das auch aus Filmen, wenn der Held grimmig schaut und dann sowas sagt wie „Ich wiederhole mich nicht gerne!“ oder „Ich sage es nur ein einziges Mal“. Das kann ich sehr gut nachvollziehen, ich wiederhole mich auch nur äußerst ungern.

Im Internet ist es aber normal sich pausenlos zu wiederholen. Wie im Film „Täglich grüßt das Murmeltier“ in dem Phil Conners den Murmeltiertag immer und immer und im… wieder aufs Neue erlebt.

Entweder registrieren wir uns irgendwo oder wir loggen uns ein. Richtig zeitintensiv wird es, wenn wir unser Kennwort vergessen haben. Passiert mir ständig.

Folgendes kleines Rechenbeispiel habe ich aufgestellt, um zu zeigen wieviel Zeit dafür draufgeht:

  1. Wir loggen uns min. 7 mal pro Woche irgendwo ein. Das kostet uns ca. 5 Sekunden.
  2. Wir haben 1 mal pro Woche das Kennwort auf irgendeiner Webseite vergessen und müssen es wiederherstellen. Das kostest uns ca. 2-3 Minuten.
  3. Wir registrieren uns ca. 1 mal die Woche bei einem neuen Dienst und müssen unsere Daten angeben. Je nach Komplexität des Formulars kostest uns das auch ca. 2-3 Minuten.

Gesamt kommen wir damit pro Woche auf 0,5 Min + 3 Min + 3 Min = 6,5 Min. Klingt nicht viel. Warten wir es ab.

Wir gehen davon aus, dass wir das für ca. 35 Jahre so machen. 35 Jahre haben 1.820 Wochen. Das Schaltjahr Gedöns schenken wir uns einfach mal.

Bei 1.820 Wochen x 6,5 Min, sind 11.830 Minuten. Das sind knapp 197 Stunden und ca. 8 Tage.

Ich gebe zu, dass ist zwar ein extremes Beispiel aber wir können mal davon ausgehen, dass uns eine Autovervollständigung ca. eine Woche unseres Lebens bringt.

Sogut wie für jeden Browser gibt es Plugins, Addons, Erweiterungen mit denen wir Formulare im Internet automatisch vervollständigen können. Ein paar davon habe ich dir hier für die verschiedenen Browser aufgelistet. Für Firefox findest du beispielsweise Autofill, InFormEnter+, und Autoformer+. Chrome von Google hat sogar einen eigenen Autofill Assistenten, in dem man zum Beispiel seine Adressdaten eingeben kann. Sich Benutzernamen und Passwörter zu merken, kann jeder Browser ab Werk.

Nicht zu vergessen bei der Autovervollständigung ist der Passwort Manager KeePass. Hier können alle Kennwörter für die verschiedensten Webseiten und Applikationen gespeichert werden. Das ist wesentlich sicherer als dies direkt im Browser zu tun. Mit einem Plugin für Firefox und Chrome werden dann die Login Masken automatisch vervollständigt.

Du siehst, eine Autovervollständigung bringt dir auf die Jahre gesehen viel Zeit, die du für sinnvollere Dinge investieren kannst. Es sind solche kleinen, unscheinbaren Produktivitätshacks, die den größten Effekt auf unser Leben haben können.